CO2-Laser für Chirurgie und Ästhetik

Der "SmaXel"-CO2 Laser bietet, mit einem Höchstmaß an Präzision und Kontrolle, professionelle chirurgische und ablative Eingriffe, sowie ästhetische Behandlungen.
Die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG, auch Kranio-Maxillo-Faziale Chirurgie) ist ein medizinisches Fachgebiet, welches die Diagnostik, Therapie, Prävention und sowohl funktionelle (Kauen, Schlucken, Sprechen) als auch ästhetische Rehabilitation von Erkrankungen, Verletzungen, Fehlbildungen und Formveränderungen der Zähne, der Mundhöhle, der Kiefer und des Gesichtes umfasst.

Anwendung:

Laser kommen seit Jahrzehnten in jeglichen medizinischen Fachrichtungen zum Einsatz und sind auch in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie eine feste Größe zur Unterstützung bei unterschiedlichsten Eingriffen geworden. Zum einen wird der Einsatz von Lasern von Patienten als angenehmer empfunden und zum anderen können diese Eingriffe somit weniger invasiv durchgeführt werden, da auf das Schneiden mit dem Skalpell verzichtet werden kann.

Der CO2 Laser wird in unserer Praxis sowohl für chirurgische Anwendungen, als auch für ästhetische Behandlungen eingesetzt. Kleinere gutartige Haut- und Schleimhautveränderungen können mit dem Laser entfernt werden. Auch bei der Entfernung von Weisheitszähnen, kann der Laser unterstützend genutzt werden.

Für den Einsatz zur Erzielung ästhetischer Verbesserungen, kann der CO2-Laser im gesamten Gesichtsbereich oder punktuell an Lidern oder im Bereich der Oberlippen angewendet werden.

Unser CO2 Laser ist hierfür mit neuester Technologie ausgestattet, die es erlaubt Falten, Narben, als auch Hautstraffungen mit Hilfe von kurzen, hochenergetischen Laserimpulsen effektiv und gewebeschonend durchzuführen.

Fraktionierte Lasertherapie:

Bei der fraktionierten Lasertherapie wird das Laserlicht punktweise (fraktioniert) auf eine vordefinierte Fläche appliziert. Die Laserstrahlen dringen dabei in die Tiefe ein und lassen dabei pro Punkt eine Mikroverletzung entstehen. Dabei werden tiefer gelegene Hautschichten stimuliert und die Neubildung von Kollagen und Elastin angeregt. Zusätzlich führt die Wärme in der Tiefe der Haut zu einem sogenannten "Shrinking-Effekt" bei dem sich Kollagenfasern zusammen ziehen und somit Falten geglättet und Narben verkleinert werden.

Indikationen:

Falten, Narben, grobporige Haut, Aknenarben, gutartige Hautveränderungen

Vorteile:

  • effektive, sichere und gewebeschonende Behandlungen
  • minimiertes Nebenwirkungsrisiko
  • geringes Schmerzempfinden
  • sehr gute ästhetische Ergebnisse
OBEN